Fördermöglichkeiten nach neuer Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) für Neubauten

Im Rahmen des Klima­schutz­programmes 2030 hat die Bundes­regierung die Förderung für energie­effiziente Gebäude weiter­entwickelt. Zum 01.07.2021 ist die „Bundes­förderung für effiziente Gebäude (BEG)“ bei der KfW gestartet. Sie gilt sowohl für Wohngebäude(WG) als auch für Nichtwohngebäude(NWG). Was wie gefördert wird, wollen wir Ihnen ansehnlich in einer kurzen Grafik für Wohngebäude-Neubauten erläutern. Bei Fragen stehen wir natürlich gerne zu Verfügung.

Der Nebau eines Objektes wird aktuell durch erhebliche Zuschüsse seitens des Staates gefördert. Um hier Förderzuschüsse in Höhe von bis zu 27,5 % zu erhalten, können wir als zugelassene KfW-Energieeffizienz-Experten für Sie Anträge auf Förderungen des BAFA und der KfW einreichen. Sprechen Sie uns gerne auf ihr individuelles Vorhaben an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Durch Nutzung von nur einem der beiden Pakete „Erneuerbare Energien (EE)“ oder „Nachhaltigkeitszertifikat (NH)“ kann die Standardförderung um weitere 2,5% gesteigert werden. Das Paket EE erfordert eine mind. 55%ige Nutzung erneuerbarer Energien wie z.B. durch Wärmepumpen, Holzpelletöfen oder PV-Anlagen.